Sprache / Язык: Deutsch Русский
Hippocrates

Die Krankheit wird beseitigt, indem deren Ursache beseitigt wird

Unter den gewöhnlichen Bedingungen auf der Erde, lassen die Gesundheit und Kräfte infolge von Hypodynamie und Stress im Verlauf mehrerer Jahre und Jahrzehnte allmählich nach.

Das Ergebnis bleibt jedoch dasselbe: mit 50, spätestens 60 Jahren tritt Hypokapnie auf, an die sich eine klassische Sammlung von so genannten „Krankheiten der Zivilisation“ unmittelbar anknüpft. Dazu gehören ischämische Herzkrankheit, hypertonische Krankheit, Schlafstörungen, Migräne, Verstopfungen, vegetative Dystonie, Osteochondrose und die unmittelbar daraus resultierenden Krankheiten. Die Untersuchungen der Bevölkerung, durchgeführt im Jahre 1993 unter der Leitung des Akademikers N. Agadschanjan, haben gezeigt, dass Hypokapnie als Folge mehrjähriger Hypodynamie und Stress ein normaler pathogenetischer Zustand ist, welcher bei fast jedem Menschen im Alter von 50 Jahren und mehr beobachtet werden kann. Deren CO2-Gehalt im arteriellen Blut liegt 20 bis 40% unter der Norm. Bei vielen Menschen tritt dieser Zustand wesentlich früher in Erscheinung.

Damit man eine reelle Genesung erreicht, muss erst einmal der Gasbestand im Blut in Ordnung gebracht, die Hypokapnie also beseitigt werden. Damit haben Medikamente nichts zu tun, wohl aber auch ein kurzzeitiges Atmen in einer aktiven Atemumgebung, welches innerhalb weniger Monate in der Lage ist, die Hauptursache vieler Krankheiten Hypokapnie, den CO2-Mangel im arteriellen Blut zu beseitigen.

„Die Krankheit wird beseitigt, indem deren Ursache beseitigt wird“ – so lautet die Volksweisheit, die seit Hippokrates-Zeiten bekannt ist. Mit der Erscheinung des „Samozdraw“-Komplexes hat sie eine praktische Verkörperung erhalten. Die Wiederherstellung des Organismus geschieht im Laufe weniger Monate in täglichen 30 Minuten langen Atemübungen mit dem Atemtrainingsgerät, das ein aktives Atemmilieu bildet.