Sprache / Язык: Deutsch Русский
Auf dem Weg zur Genesung

ATG Samozdraw

Die Entdeckung der Ursache einer hypertonischen Krankheit hat die Anregung zur Suche nach Methoden für ihre Beseitigung gegeben. 1998 wurde ein Gerät patentiert, welches zu einem der Hauptbestandteile des „Samozdraw“-Komplexes geworden ist, das zur Beseitigung der Ursache von Arteriolenhypertonie bestimmt ist.

Der Hauptbestandteil von „Samozdraw“ ist eine Kapnikator-Einrichtung, die eine aktive Atemumgebung bildet, die sich von der normalen Atmosphäre durch einen geringeren Sauerstoffgehalt und höhere einstellbare CO2-Konzentration unterscheidet. Atmet man nur 30 Minuten am Tag durch diesen Kapnikator ruhig, ausgeglichen, ohne den Atem anzuhalten, steigt der CO2-Gehalt im Blut abhängig von der Einstellung an (jedoch nicht über 6.5%).

Da diese Änderungen im Körper der Wirkung einer langen körperlichen Belastung ähnlich sind, hat der Kapnikator den offiziellen Namen „Atemtrainingsgerät“ erhalten. Eine kleine Atemprozedur am Tag reicht aus, damit sich Ihre Atemintensität im Ruhezustand innerhalb weniger Monate auf die normalen Werte verringert. Sie können ebenso selbständig Ihre Atemintensität messen und den Normalisierungsprozess beobachten, indem Sie ein- bis zweimal im Monat den Kapnometer, den zweiten Bestandteil des Komplexes, anwenden.

Die Anwendung von „Samozdraw“ ermöglicht es bei älteren Menschen, binnen 4-10 Monaten die eingeatmete Luftmenge um ein Mehrfaches zu verringern, beispielsweise von 8 bis 12 Liter pro Minute auf 3 bis 5 Liter pro Minute. Dementsprechend steigt der CO2-gehalt im Blut allmählich an und nähert sich der Norm von 6 bis 6.5%. Der lichte Durchmesser aller Mikroadern nimmt seinen ehemaligen Zustand an, den man mit 25-30 einmal hatte. Nicht umsonst wird das „Samozdraw“-Komplex von Menschen, die es benützen, mit „Äpfeln, die jung machen“ verglichen. Es ist doch eine reelle Verjüngung, auch wenn im physiologischen Sinne.

Apropos Verjüngung. Die Werbung spricht öfters von neuen innovativen Kosmetikwaren, die die Haut durch Verbesserung der Mikroblutzirkulation angeblich jünger machen. Die Frauen, die dieses Buch durchgelesen haben, lassen sich nicht mehr betrügen, denn nun wissen sie, wie man tatsächlich zur Verbesserung der Mikroblutzirkulation im Hautgewebe beitragen kann.

Wie wird die Genesung erreicht?

Die Normalisierung des Blutkreislaufs durch die erweiterten Blutgefäße führt zum Nachlassen des Hypoxie-Zustands (Sauerstoffmangels) der Zellen. Die Zellen arbeiten nun voller Kraft und sind in der Lage, ihre Aufgaben vollständig zu erfüllen.

Eine der wichtigsten Folge der Verbesserung der Sauerstoffversorgung in allen Zellen ist die Steigerung der körpereigenen Abwehr: des Immunsystems. Es besteht aus Zellen, die für ihre normalen Funktionen eine normale Sauerstoffversorgung brauchen.

Zu den wichtigen Besonderheiten des „Samozdraw“-Komplexes zählen seine Einfachheit und Zugänglichkeit. Im Vergleich zu Atemübungen gemäß Methode von Butejko und anderen Methoden, kann „Samozdraw“ vom Menschen jeden Alters bedient werden. Es sind keine zusätzlichen Anstrengungen nötig: körperliche Belastung und Willebemühungen sind ausgeschlossen. Man braucht sich keine extra Zeit für die Übungen nehmen: diese kann man mit Fernsehen oder Lesen vereinbaren.

„Samozdraw“ ist außerdem jedem Menschen finanziell zugänglich. Die Ausgaben machen sich schnell bezahlt, die Einnahme von Medikamenten bleibt einem erspart.

Die äußeren Bestandteile des „Samozdraw“-Komplexes sind sehr einfachgestaltet. Der erste Eindruck ist erstaunlich: „Können solch ein primitives Gerät aus Kunststoff und Polyethylenbeutel tatsächlich diesen phantastischen Effekt bewirken?“ Oft zweifeln die Menschen daran, verhalten sich misstrauisch bezüglich unserer These darüber, dass die Verengung der Blutgefäße aufgrund des CO2-Mangels im Blut die einzige Ursache meist verbreiteter chronischer Krankheiten ist.